terzwerk Radio

In der wöchentlichen Radiosendung beim Campus-Sender eldoradio* werfen Studierende des Musikjournalismus und Musikinteressierte aus anderen Studiengängen einen jungen Blick auf das klassische Musikleben in Dortmund und Umgebung. Musik und das Sprechen über Musik wechseln sich ab – mal bekannt, mal unbekannt, aber immer wieder ungewöhnlich. Da liefern sich Studierende hitzige Streitgespräche im «Kritischen Terzett», da wird Wagners Ring fast sportlich bei den «Meisterwerken in 100 Sekunden» erklärt. Musikjournalismus hörbar, fühlbar und erlebbar – ausgezeichnet mit dem Campusradiopreis der Landesanstalt für Medien NRW.

Sendung vom 18. Juni 2019 mit Melissa Korbmacher

Für wenige Tage im Jahr wird der Kurort Gohrisch zum Festivalstandort.
Dann finden dort die Internationalen Schostakowitsch Tage statt und
Publikum und Künstler kommen in der Konzertscheune zusammen, die kurz
vorher von den Gohrischern umgebaut wurde. Dieses Jahr feiert das Festival
sein 10-jähriges Jubiläum und terzwerk ist mit dabei. In unserer Sendung
klären wir unter anderem, was Gohrisch so besonders macht und was das
Achte Streichquartett von Schostakowitsch eigentlich damit zu tun hat.

Sendung vom 23. April 2019 mit Selina Demtröder und Paul Littich

Beim Musikfestival “Heidelberger Frühling 2019” treffen junge Musikjournalisten und Musiker aufeinander. Selina Demtröder war als Stipendiatin vor Ort und teilt ihre Erfahrungen mit “terzwerk”-Moderator Paul Littich. Dabei spielen die Beziehungen zwischen den Musikern als Künstlern und den Musikjournalisten als deren Kritiker ebenso eine Rolle wie das Festivalmotto “Wie wollen wir leben?”. Außerdem geht es um die Heidelberger Multimedia-Uraufführung Castor && Pollux und das Vokalprojekt “Multiple Voices”. Mit Musik von Bomsori Kim, Igor Levit und Julia Hagen.

Sendung vom 22. Januar 2019 mit Sophia Fischer

Das “Bauhaus” ist eine Kunstschule, bei der Architektur und Design zum Wohle der Menschen neu gedacht werden. Es wurde 1919 als “Staatliches Bauhaus” von Walter Gropius in Weimar gegründet. Die Kunst aus klaren Linien und Strukturen feiert 2019 ihr 100-jähriges Jubiläum. Sophia Fischer versucht in terzwerk herauszufinden, wie das “Bauhaus” musikalisch umgesetzt klingt. Ein weiteres Thema der Sendung ist die Kampagne “Erklärung der Vielen”. Unter diesem Titel positionieren sich verschiedene Kultureinrichtungen und Kulturschaffende gemeinsam gegen Rechts. Sophia Fischer spricht außerdem mit Kontrabassist Raed Jazbeh, der aus Syrien geflüchtet ist, und in Deutschland ein Orchester gegründet hat.

Sendung vom 15. Januar 2019 mit Ida Hermes und Hanna Frömberg

Medizinerin, Theologin, Biologin, Mystikerin und vor allem Komponistin: Hildegard von Bingen war ein wahres Multitalent und eine der bedeutendsten Frauen des Mittelalters. Diese Woche sprechen wir bei terzwerk über das Lebenswerk von Hildegard von Bingen und ihren schwierigen Einstieg in die Welt der Musik. Außerdem geht es um den Tod des Bariton Theo Adam. Hanna Frömberg und Ida Hermes werfen einen Blick auf sein Leben, insbesondere zu Zeiten der DDR.

Sendung vom 08. Januar 2019 mit Simon Schomäcker

Die Kirchenorgel ist eng mit den majestätischen Werken etwa von Johann Sebastian Bach, Charles Marie Widor oder Max Reger verbunden. Trotzdem lassen sich auf der Königin der Instrumente auch Rock, Pop und Jazz spielen. Das zeigen Bands wie Arcade Fire oder Emerson, Lake and Palmer – und unsere Gäste:
– der Organist Patrick Gläser, der seit vielen Jahren mit seinem Programm „Orgel rockt“ durch die Kirchen und Konzerthäuser Deutschlands tourt und
– der Dortmunder Kirchenmusiker Dietmar Korthals, der zusammen mit seinem Bruder Steffen alias DJ Dash die Orgel sogar clubtauglich macht

Sendung vom 01. Januar 2019 mit Alina Andraczek und Paul Littich

Wahrscheinlich seid auch ihr mit Sektkorkengeknalle und Silvesterraketen in das neue Jahr gestartet. Um euch sanft aufzufangen, wollen wir euch mit unserer Lieblingsmusik aus dem Jahr 2018 in das neue Jahr begleiten. Die Redaktion hat dabei musikalische Vielfalt bewiesen. Neben klassischer Musik, gibt es diesmal auch Merengue, Jazz, Hardrock und große Pop-Hymnen.

Sendung vom 25. Dezember 2018 mit Sara Minoris

Habt ihr auch keine Lust mehr auf die ständig gleichen Weihnachtslieder? Wir sorgen für ein bisschen Abwechslung unterm Weihnachtsbaum. In unserer Sendung hört ihr heute eine bunte Mischung aus Weihnachtsliedern, die uns meist gar nicht so präsent sind.

Sendung vom 18. Dezember 2018 mit Simon Schomäcker

Nüsse essen wir heute das ganze Jahr über. Aber im Advent und zu Weihnachten werden immer noch die meisten von ihnen geknackt. In unserer aktuellen Sendung wollen wir nicht nur herausfinden, woher dieser Brauch kommt.
Haselnuss, Walnuss & Co. haben Komponisten und Musiker zu Stücken inspiriert, von denen wir einige spielen. Wir wollen außerdem zeigen, dass sich Tschaikovskys „Nussknackersuite“ auch aus der Sicht der Nüsse erzählen lässt – oder dass man auf den harten Schalen sogar Musik machen kann.
Und wir berichten von einem weihnachtlichen Mitsing-Konzert in der Dortmunder Reinoldikirche.

Sendung vom 11. Dezember 2018 mit Marie Stapel

Das Musical “König der Löwen” kennt jeder.
Aber gibt es eigentlich anspruchsvolle Musicals abseits des Mainstreams? Um diese Frage geht’s heute bei “terzwerk”. Moderatorin Marie Stapel spricht mit der Musicaldarstellerin Lena Krommrei
über die besonderen Herausforderungen der Ausbildung zur Musicaldarstellerin.
Mit dabei außerdem: ein Gespräch mit Ronny Scholz und Stefan Veselka vom Theater Münster über
die Inszenierung von “Street Scene” in Münster.

Sendung vom 04. Dezember 2018 mit Laurine Schubert

Jeder hat sie! Erste Male. Spannung und Aufregung gemischt mit Nervosität und Nervenkitzel. Was am Ende dabei rauskommt, weiß erstmal keiner. Dass das in der Musik genauso ist, erfahrt ihr in dieser terzwerk-Sendung. Wir erleben sieben erste Mal der Musik einfach noch einmal. Von der Antike bis zur Moderne – von Europa bis in die Vereinigten Staaten – von Klassik bis Jazz. Und wieder ins Jetzt: Mukke aus Zwo18.

Sendung vom 27. November 2018 mit Paul Littich

Improvisation? Das ist doch nur schnelles Gedudel auf dem Saxophon! Kopfschmerzen, schräge Akkorde, Miles Davis oder Charlie Parker – Begriffe, die uns automatisch im Kopf umherschwirren und mit der Improvisation verbunden werden. Dass das noch lange nicht alles ist, erfahrt ihr in der heutigen Sendung. Ich habe mit Marcus Kesselbauer von der Band Moop Mama über den Freestyle-Rap und Big-Band-Arrangements gesprochen. Außerdem geht es um das Musical West Side Story und darum, wie man mit Gitarren, Posaunen und einer Stimme die merkwürdigsten Geräusche erzeugen kann.

Sendung vom 20. November 2018 mit Carla Bangert

Lieblingsstücke hat jeder von uns. Aber was sagen sie eigentlich über unsere Persönlichkeit aus? Und wie gehen professionelle Musiker mit diesem Thema um, die in ihrem Leben mit so vielen unterschiedlichen Werken zu tun haben? Ich habe mit Ulrich Haaß, Professor für Tuba der Folkwang Universität der Künste, der auch selbst Tubist bei den Duisburger Philharmonikern ist, über dieses Thema gesprochen und auch den Generalmusikdirektor der Dortmunder Philharmoniker Gabriel Feltz nach seinem Lieblingsstück gefragt.

Sendung vom 13. November 2018 mit Angelika Steger

Deine Gitarre macht dich sexy!” heißt es gern in der Rockmusik. Tatsächlich gibt es eine Studie die beweisen soll, dass Männer mit Gitarrenkasten an der Hand auf der Straße mehr Aufmerksamkeit bei Frauen bekommen. Aber die Gitarre im klassischen Konzert? Gibt´s das? Auf den Spielplänen liest man doch nur von Violin-und Klavierkonzerten! Wie vielseitig die Gitarre nicht nur in der Rock- und Popmusik sein kann und wie die Gitarre überhaupt entstanden ist: darum geht es in dieser terzwerk-Sendung. Ein Gitarrenbauer erzählt von seiner Leidenschaft für dieses Instrument und zwei Gäste spielen Live-Musik im Studio.

Sendung vom 06. November 2018 mit Hanna Frömberg und Felix Kriewald

Wieso schreiben wir mancher Musik intuitiv eine klare Herkunft zu – vor allem, wenn der Komponist eigentlich aus einer ganz anderen Region stammt?

In unserer neuen Sendung untersuchen wir,, wieso man orientalisch klingende Musik sofort als solche identifiziert und wie sich Morgen- und Abendland gegenseitig musikalisch bereichern.

Sendung vom 30. Oktober 2018 mit Simon Schomäcker

Irland dürfte den meisten Leuten als grüne Insel mit weiten Landschaften, alten Ortschaften und urigen Musik-Pubs bekannt sein. Dass aber auch Halloween dort entstanden ist, darüber denken wohl nur wenige nach.

Wir reisen deshalb musikalisch nach Irland und erklären, wie sich das Gruselfest dort entwickelt hat – und wie es in den USA zu seiner heutigen Form gekommen ist. Mit der irischen Akkordeonistin Sharon Shannon reden wir über ihre derzeitige Deutschland-Tournee sowie ihre Einstellung zu Halloween.

Außerdem schauen wir zu den Gitarrenkonzerten im Torhaus im Dortmunder Rombergpark. Unsere Reporterin hat dort einen Abend mit dem Duo „GolzDanilov“ begleitet.

Sendung vom 23. Oktober 2018 mit Sophia Fischer

“Ein Musiker gibt keine Antworten, ein Musiker muss neue Fragen stellen.” Dieser Meinung ist zumindest Dirigent Teodor Currentzis. Wir hätten da auch direkt mal eine Frage, nämlich: Was ist eigentlich dran am Currentzis – Hype? Fest steht, der Dirigent hat eine außergewöhnliche Haltung zu Musik. Haltung zeigen aber auch Igor Levit oder Ludwig van Beethoven. Warum, hört ihr in unserer aktuellen Sendung.

terzwerk – eine Sendung von eldoradio*

Immer dienstags von 18 bis 19 Uhr live im Radio auf UKW 93,0 und im Stream auf www.eldoradio.de.