Lobpreis der Harmonie

Neues im Alten, Altes im Neuen – Claudio Monteverdis Vespro della beata Vergine steht an der Schwelle zweier Epochen, die sich auf faszinierende Weise miteinander verbinden. Polyphonie und von Generalbass begleiteter Sologesang gehen fließend ineinander über. Auch weltliche und religiöse Musik beginnen sich zu vermischen, wenn Monteverdi zu Beginn der Marienvesper Auszüge aus der Toccata zu L’Orfeo verwendet.

© Volker Beushausen/Ruhrtriennale 2017

Monteverdi verlangt den Sängern viel ab, denn die komplexen polyphonischen Passagen reichen bis zur Zehnstimmigkeit und erfordern eine ausgewogene Verteilung der Stimmen. Das auf historische Aufführungspraxis spezialisierte Ensemble Collegium Vocale Gent meistert diese Aufgabe ohne Probleme. Ob in den Soli einzelner Stimmlagen oder der kunstvollen Verflechtung aller Stimmen, die Sängerinnen und Sänger harmonieren so gut miteinander, dass sie zu einem homogenen Gesamtklang verschmelzen.

Die komplizierten Chorpassagen wechseln sich oft mit solistischen Passagen ab. Jeweils zwei Sopranistinnen, Countertenöre, Tenöre und Bässe werden für die Marienvesper benötigt, deren Stimmen sich in immer wieder anderer Besetzung umschlingen oder mit dem Chor zu einem schwerelosen Gesamtklang vereinen.

Die Sopranistinnen Dorothee Mields und Barbora Kabátková ergänzen sich ausgezeichnet. Immer wieder verweben sich ihre lichten Stimmen wie etwa in der Motette Pulchra es, amica mea miteinander, während sie in den chorischen Passagen Glanzlichter setzen. Auch die Tenöre Samuel Boden und Reinoud Van Mechelen beeindrucken mit klangschönen Soli, die sie mit großer Eindringlichkeit interpretieren. Benedict Hymas, William Knight, Wolf Matthias Friedrich und Peter Kooij ergänzen das Solistenensemble ohne Abstriche.

Dirigent Philippe Herreweghe war mit dem Ensemble Collegium Vocale Gent bereits mehrmals zu Gast bei der Ruhrtriennale, zuletzt mit Bachs h-Moll Messe. Präzise wie ein Uhrwerk gibt er die Einsätze und hält alle Stimmen mühelos zusammen. Streckenweise wird er dabei von Barbora Kabátková unterstützt, die im einen Moment noch einen Teil des Chores dirigiert und im nächsten Moment mit großer Souveränität in ihren nächsten Gesangspart einsetzt. Das Orchester zeigt einen großen Reichtum an Klangfarben und beeindruckt vor allem in den instrumentalen Solopassagen.

Dem gesamten Ensemble merkt man seine große Leidenschaft für diese Musik in jedem Ton an. Alle Mitglieder sind perfekt aufeinander abgestimmt und erzeugen einen Klangkosmos von großer Schönheit. Die Leichtigkeit der Musik lässt die Töne emporschweben, der Klang füllt den ganzen Raum und alle Einzelstimmen vereinen sich in vollkommener Harmonie. Das Publikum feiert diese beachtliche Leistung mit stehenden Ovationen.

9 Kommentare

  • If you are going for best contents like I do, just pay a quick visit this website all the time
    since it gives quality contents, thanks

  • I really love your site.. Very nice colors & theme. Did you make
    this web site yourself? Please reply back as I’m looking to create my own personal website and would like to learn where
    you got this from or exactly what the theme is
    called. Thanks!

  • ps4 games sagt:

    Way cool! Some extremely valid points! I appreciate you writing this article and the
    rest of the website is very good.

  • It’s truly a great and helpful piece of info.
    I’m satisfied that you shared this useful info with us. Please stay us
    informed like this. Thanks for sharing.

  • ps4 games sagt:

    excellent issues altogether, you just gained a new reader.
    What could you recommend in regards to your publish that you made a few days in the past?
    Any positive?

  • ps4 games sagt:

    Having read this I believed it was rather enlightening.

    I appreciate you spending some time and energy to put this article together.
    I once again find myself spending a lot of time both reading and leaving comments.
    But so what, it was still worthwhile!

  • I have been browsing online more than 3 hours today, but I never
    discovered any attention-grabbing article
    like yours. It is pretty worth enough for
    me. In my opinion, if all website owners and bloggers made just right
    content as you did, the internet shall be much more helpful than ever before.

  • tinyurl.com sagt:

    Have you ever thought about including a little bit
    more than just your articles? I mean, what you say is important and all.
    Nevertheless imagine if you added some great photos or videos to give
    your posts more, “pop”! Your content is excellent but with images and video clips, this blog could undeniably be one of the greatest in its field.
    Awesome blog!

  • tinyurl.com sagt:

    Very nice post. I just stumbled upon your blog and wanted to say that I have truly enjoyed surfing around your blog
    posts. In any case I will be subscribing to your feed and I hope
    you write again very soon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.