detecting classic

Das DETECT CLASSIC FESTIVAL. Zwei Tage zwischen Klassik ohne Klunker und elektronischer Musik, Flügel und Synthesizer, Studio und Open Air Bühne im Funkhaus Berlin. Wir waren vor Ort und haben eine bunte Collage aus Bildern, Audio-Aufnahmen und Publikumsmeinungen für Euch zusammengestellt.

“Sofia has spent the last decade deep in the world of instrumental and forward-thinking electronic music. She runs Float the record label and Float PR the agency. For her DJ sets she explores ambient, electronic, instrumental music and a whole lot of synth.”

      Sofia Ilyas

Wir kommen aus Hamburg und wir haben dort eine sehr enge Verbindung zur jungen norddeutschen philharmonie und zum Ensemble Reflektor. Wir versuchen immer, diese beiden Ensembles ein bisschen zu unterstützen. Daneben interessiert uns das Bundesjugendballett wirklich sehr. Das hatten wir einmal in der Berliner Philharmonie mit dem Bundesjugendorchester zusammen gesehen. Ja, und diese drei Ensembles waren ausschlaggebend, dass wir nach Berlin gekommen sind.

Alke und Volker Walrabenstein, Hamburg

“Das Neophon Ensemble ist ein Solistenensemble für Neue Musik. Es versteht sich als experimentierfreudige Plattform für die aktive Zusammenarbeit mit Komponisten und verfolgt ein klassisch ausgerichtetes Klangideal mit kammermusikalischer Sensibilität.”

      Neophon Ensemble

(Konstantin Heuer – Trio 4)

Bundesjugendballett

“#OMGSchubert. Schuberts Melodien haben bis heute überlebt, die Winterreise wird auf und ab gesungen. Unter den knapp 1000 Schubert Liedern gibt es ausgewählte, die uns fortreißen, die uns fassungslos hinterlassen. Was ist der Ton, die Grammatik dieser Kompostion, die uns so sehr anmacht?”

      OMG Schubert

STEGREIF.orchester

“Die junge norddeutsche philharmonie (jnp) hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2010 schnell zu einem bundesweit aufsehenerregenden Kulturprojekt entwickelt. Das Ziel der jungen Nachwuchsmusiker und *innen? Frischen Wind in die norddeutsche Kulturlandschaft bringen.”

      Junge Norddeutsche Philharmonie

(Dmitri Schostakowitch: 12. Sinfonie in d-Moll op. 112)

Ich bin Dirigent und bin total neugierig auf die ganzen Orchester und was hier so abgeht. Insbesondere wegen dem STEGREIF.orchester bin ich gekommen, die machen schon echt abgefahrene Sachen: rekomponieren klassische Symphonien. Und ja generell ist hier bei dem Festival einfach total viel los, ganz bunte Mischung und ich glaube, es gibt nicht so viele Gelegenheiten, wo man so viele verschiedene krasse Künstler an einem Fleck erleben kann.

Niklas Benjamin Hoffmann, Dirigent aus Weimar

“Impossible to get bored, impossible to leave … every artist’s victory is done when the public thinks: ‘Wait, let’s see what happens …’ ” – Lester Magazine, Rome May 2017

      Alright Gandhi

Ich spiele nachher bei der jungen norddeutschen philharmonie mit, also den Ausrichtern sozusagen. Deswegen bin ich auch hier und da selbst als Helfer eingespannt.
Die Atmosphäre hier ist einfach super entspannt und ich hab echt richtig Lust, heute Abend zu spielen. Das ist alles so ein Miteinander, irgendwie ganz anders als so im normalen Konzertbetrieb.

Luís Jonás Doggenweiler Menkhaus, Cellist bei der jungen norddeutschen philharmonie

“Das 2015 gegründete Freie Ensemble namens „STEGREIF.orchester“ spielt ohne Dirigent und ohne Noten – aber voller Liebe für das klassische Original, das von den jungen Musiker*innen furchtlos und radikal mit allen Mitteln der Improvisation, Elektronik und Choreographie erweitert, aktualisiert und sinnlich präsentiert wird.”

      STEGREIF.orchester

Ein paar Freunde von uns spielen hier auf dem Festival, ein Kumpel aus meiner Klasse hat zum Beispiel gerade beim Stegreif-Orchester mitgespielt. Das war wirklich sehr eindrucksvoll.
Ansonsten freue ich mich sehr auf die junge norddeutsche philharmonie und morgen Abend spielt die Band „Bakery“. Die habe ich vor ein paar Wochen entdeckt und fand die ziemlich cool. (Tina)

Tina Tepper, Berlin; Gabriel Rosenbach, Kleinmachnow

Die junge norddeutsche philharmonie 

“The band plays traditional instruments as well as self made instrumentsbringing the ancient sounds of Japan to a contemporary reality.”

      Halletsu

Fotocredits: 

Beitragsbild: Detect Classic Festival

Bilder Publikum: Carla Maria Bangert

Video STEGREIF.orchester: Felix Kriewald

Boomerang Bundesjugendballett: Carla Maria Bangert

Audio-Aufnahmen: Paul Littich